Neuigkeiten aus der SRVS School in Bangalore

Ich möchte euch von den Neuigkeiten und vor allem auch Fortschritten berichten, welche wir in unserer Zeit an der SRVS-School in Bangalore erreichen konnten:

Larissa und ich verbrachten die letzte Novemberwoche in Bangalore und nutzen gemeinsam mit Niklas die Chance, um die nächsten Schritte mit den Verantwortlichen der SRVS School zu definieren. 
Als erstes möchte ich euch von den Ergebnissen unseres Treffens mit der Schulleiterin, dem Direktor sowie dem Gründer und Schirmherr der Schule erzählen. Gemeinsam haben wir 3 konkrete Wege erarbeitet, die wir nun nach und nach implementieren und umsetzen werden: 

  1. Die SRVS Schule beschäftigt nun eine Vollzeit-Englischlehrerin. Ihr Name ist Yashodha, sie hat einen Masterabschluss in Englisch und bereits einige Jahre an Berufserfahrung. Wir durften Sie und Ihre Vorstellung vom Unterrichten kennenlernen und beides machte einen hervorragenden Eindruck auf uns. Zum Einstieg haben wir der Schule einen Satz alte Englischbücher aus Deutschland mitgebracht. Yashodha unterrichtet ab sofort die Klassen 7 bis 10 in Englisch, dabei fokussiert sie sich vor allem auf die Grammatik. 
  2. Da man eine Sprache allerdings nur lernt, wenn man diese auch benutzt, werden wir "communication classes" implementieren. Diese freiwilligen Kurse, welche am Nachmittag oder Wochenende stattfinden, sollen zur Übung der Sprache genutzt werden.
    Dabei streben wir eine Gruppengröße von ca. 10 Kindern an, die über einen längeren Zeitraum hinweg ein- oder mehrmals pro Woche von einem Mentor begleitet, über ein spezifisches Thema sprechen - logischerweise in Englisch. 
    Einige der aktuellen Lehrer unterstützen dieses Konzept und streben eine solche Mentorenrolle an.
    Auch setzen wir auf Volontäre, wie beispielsweise Niklas und lokale Freiwillige, wie Sonja und Ganesh. (Danke für die Unterstützung, wir werden euch hier demnächst mal vorstellen)
  3. Alle anderen Lehrer der SRVS Schule, 16 an der Zahl, werden ein intensives Englischtraining von einem Englischprofessor in Bangalore, erhalten. World's education for kids e.V. wird die Kosten für dieses Training übernehmen und dafür sorgen, dass die Lehrer einen finanziellen Ausgleich für ihre höhere Qualifikation erhalten. In 3 Kleingruppen erhalten alle Lehrer, mit jeweils ähnlichen Englischvorkenntnissen, ein 2-3 monatiges Englischtraining. Ziel ist neben der offensichtlichen Verbesserung der Englischkenntnisse auch die Befähigung der Lehrer ihren eigenen Unterricht auf Englisch zu gestalten und jederzeit mit den Kindern auf Englisch kommunizieren zu können.

Mit diesen drei Wegen wollen wir in Zukunft fortfahren und den Kids an der SRVS School langfristig eine bessere Perspektive ermöglichen. 

Es war eine sehr inspirierende und super erfolgreiche Zeit in Bangalore. Wir konnten zweitens nämlich auch einige Zeit mit der 5. und 6. Klasse verbringen. Dabei hatten wir den Eindruck, dass die Kinder super interessiert an der englischen Sprache sind, jede Menge Spaß dabei haben und vor allem auch den Sinn darin für sie persönlich erkannt haben. 

Da Bilder mehr als Worte sagen, gibt es hier noch ein paar Bilder, welche unsere Erlebnisse hoffentlich annähernd beschreiben...
Danke für eure Unterstützung! ...außerdem freuen wir uns über eure Kommentare (s. unten)!

Roman

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*