Die Geschichte zur Gründung von world´s education for kids

Stellen Sie sich vor, Sie stehen vor einer Schulklasse von 15 – 16-jährigen Jungen und Mädchen. Sie schauen Sie interessiert und mit großen Augen an. Es ist ganz still im Klassenzimmer – Sie stehen im Zentrum der Aufmerksamkeit. Sie fangen an zu reden und möchten sich zunächst einmal vorstellen. Nach wenigen Wörtern wird die Schulklasse jedoch unruhig. Die Aufmerksamkeit schwindet und das Interesse in den Augen der Schüler und Schülerinnen weicht einem Ausdruck der Verwirrung. Das Getuschel wird lauter – Sie stocken.

 

Was haben Sie falsch gemacht?
Gar nichts. Das einzige Problem ist, dass die Kinder nicht Ihre Sprache sprechen – und sie haben nicht einmal die Chance sie zu lernen.

Genau diese Situation erlebten wir im September 2016 und zwar in Indien: Wir waren zu Gast an einer weiterführenden Schule in Bangalore, standen vor der Abschlussklasse und konnten nicht mit den Schülern und Schülerinnen kommunizieren, da sie der englischen Sprache nicht mächtig waren. Wir waren uns diesem Umstand im Vorfeld nicht bewusst. Wir lernten auch die Rektorin der Schule kennen, welche ebenso wenig Englisch spricht und erfuhren, dass die Schule nicht genügend finanzielle Mittel aufbringen kann, um einen Englischlehrer zu bezahlen. Auf Grund dieses Umstandes lernen die Kinder lediglich die lokale Sprache, von welchen in Indien eine Vielzahl existiert. Englisch steht daher nicht auf dem Lehrplan, womit sich die Kinder bereits früh die Chance nehmen lassen eine weiterführende Ausbildung oder sogar ein Studium (für welches übrigens Englisch vorausgesetzt wird) zu bestreiten. Ihr Werdegang ist zu diesem Zeitpunkt bereits festgelegt und die Chancen auf die Verbesserung ihres Lebensstandards sind limitiert. Damit wird ihnen die Möglichkeit verwehrt ihren Träumen nachzujagen und diese zu realisieren.

Unser Traum: Wir möchten eine Welt schaffen, in der jeder das erreichen kann, von dem er träumt.

Mit diesem Ziel vor Augen und dem oben geschilderten Erlebnis als Motivation und Inspiration gründeten wir den gemeinnützigen Verein world‘s education for kids e.V. – eine NGO, die durch die Verbesserung der Bildungschancen in Entwicklungs- und Schwellenländern das Träumen der dortigen Kindern ermöglicht.

Uns ist sehr wohl bewusst, dass wir dieses Ziel nicht alleine erreichen können. Wir benötigen Mitstreiter, Partner und Unterstützer. Deswegen schreiben wir Ihnen heute. Gerne würden wir Sie als Unterstützer unseres Vorhabens gewinnen. Gemeinsam kommen wir unserem Ziel, die Welt zu einem besseren Ort zu gestalten, näher.

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

*

Scroll to Top